Bei fehlerhafter Darstellung der E-Mail klicken Sie bitte hier.

Liebe Leserinnen und Leser,

Nach dem grossen Erfolg vom vergangenen Februar, freuen wir uns, Ihnen mitzuteilen, dass die Nationale Aktionswoche für Kinder von suchtkranken Eltern im kommenden Jahr erneut durchgeführt wird.

Alle Organisationen und Institutionen aus den Bereichen Sucht, Familie, Schule, Kinder- und Jugendschutz sind eingeladen, mitzuwirken: Sie können während der Aktionswoche vom 10. bis 16. Februar 2020 Aktivitäten, Veranstaltungen oder Öffentlichkeitsarbeit rund um die Thematik "Kinder von suchtkranken Eltern" organisieren und die von Sucht Schweiz zur Verfügung gestellten Materialien und Kommunikationsmittel nutzen. Auf der offiziellen Website finden Sie alle Informationen zur Aktionswoche und Möglichkeiten zur Teilnahme.

Markus Meury, Projektleiter Aktionswoche Deutschschweiz


In eigener Sache
Neue Präsidentin des Stiftungsrats: Silvia Schenker folgt auf Anne Lévy

Während fünf Jahren hat Anne Lévy die Stiftung Sucht Schweiz präsidiert und damit auch geprägt. Zuvor war sie weitere vier Jahre Mitglied des Stiftungsrates. Am vergangenen 7. Juni hat sie den Stab an eine neue Präsidentin übergeben. Wir danken Anne Lévy für ihren generösen Einsatz für die Stiftung und für die Suchtprävention.

Der Stiftungsrat freut sich, mit Silvia Schenker eine motivierte und kompetente Person für die Nachfolge präsentieren zu dürfen. Silvia Schenker ist bis Ende der aktuellen Legislatur Nationalrätin der Sozialdemokratischen Fraktion und Mitglied der Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit. Gleichzeitig arbeitet sie als Sozialarbeiterin bei der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde Basel-Stadt. Sie kennt die Fragen der Sucht also auf struktureller und individueller Ebene bestens.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!


Neu erschienene Publikationen

Einschränkung der Verkaufszeiten alkoholischer Getränke zum Mitnehmen – Waadtländer Erfahrungen
Lausanne bzw. der Kanton Waadt haben mit zwei international recht einmaligen Massnahmen den Verkauf von alkoholischen Getränken zum Mitnehmen zeitlich eingeschränkt. Diese Massnahmen erwiesen sich als erfolgreich: Insbesondere bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen hat dies zu einer deutlichen Reduktion von Hospitalisierungen wegen übermässigen Alkoholkonsums geführt.

Lesen Sie hierzu den Artikel oder suchen Sie in unserem E-Shop nach weiteren Ausgaben von Fazit. ForschungsSpiegel zu verschiedensten Thematiken.


WIR IN KÜRZE

Mit der neuen Porträt-Broschüre von Sucht Schweiz ermöglichen wir unseren Partnerinnen und Partnern, rasch einen Überblick über unsere zentralen Aktivitäten zu erhalten. Sie gibt Einblick in unsere Schwerpunkte, den Qualitätsanspruch und unsere Werte. In den Sprachen deutsch, französisch und englisch. Zum Download.


Hier finden Sie alle bisher erschienenen Broschüren sowie die aktualisierte Ausgabe:

"Heroin: Heilmittel, Todesdroge und verschreibungspflichtiges Medikament

Unsere Reihe "Im Fokus" gibt Auskunft zu verschiedenen psychoaktiven Substanzen wie bespielsweise Cannabis, Kokain, Amphetaminen, sowie stoffungebundenen Problematiken wie Glücksspielsucht oder Internetnutzung.

Risiken und Schäden, Wirkung sowie Aspekte der Prävention und Schadensminderung zu den jeweiligen Themen werden thematisiert.



Folgende Aktualisierungen auf der Website "Zahlen und Fakten" stehen Ihnen jetzt zur Ansicht sowie zum Download bereit:

Weiterbildungsangebote für Fachpersonen

Werden Sie Prev@Work MultiplikatorIn!

Prev@Work = Suchtprävention in der Ausbildung

Diese Fortbildung richtet sich an Fachpersonen, welche zukünftig Präventionsseminare für Auszubildende und AusbilderInnen nach dem neuen Curriculum von Prev@WORK durchführen möchten. An der zweitägigen Fortbildung eignen sich die Teilnehmenden die thematischen Module und die dafür relevanten didaktischen Methoden an.
Termin: 9./10. September 2019, Zürich

Erfahren Sie mehr.
Sich online anmelden.



Multiplikatoren-Fortbildung zum Thema "Kinder aus suchtbelasteten Familien"


Diese Fortbildung richtet sich an Fachleute, die sich im Bereich der Sensibilisierung anderer Fachpersonen und Berufsgruppen engagieren möchten.
Termin: 28./29. November 2019, Zürich

Erfahren Sie mehr.
Sich online anmelden.



RAT UND HILFE

Das Beratungsteam von Sucht Schweiz
steht Ihnen unter der
Gratisnummer 0800 104 104 zur Seite.
 
DANKE
Sucht Schweiz ist eine unabhängige Stiftung.

Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung
Postkonto: 10-261-7
IBAN: CH63 0900 0000 1000 0261 7



 

Sucht Schweiz
Avenue Ruchonnet 14
1001 Lausanne
Schweiz

+41 21 321 29 11
webmaster@suchtschweiz.ch
www.suchtschweiz.ch