Schweizer Nachwuchs gut unterwegs

Bei fehlerhafter Darstellung der Nachricht klicken Sie bitte hier.

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

Am 19. Mai wurden die Daten zur internationalen Schülerbefragung HBSC anhand der jüngsten Umfrage von 2017/18 publiziert. Sie geben Einblick in das aktuelle Gesundheitsverhalten von Schülerinnen und Schülern in über 40 vorwiegend europäischen Ländern. Untersucht wurde das Gesundheits- und Risikoverhalten, das soziale Umfeld sowie das Wohlbefinden.
Auch wenn auf nationaler Ebene in einigen Bereichen Verbesserungspotenzial besteht, kann im Allgemeinen festgehalten werden, dass die Schweizer Jugend vergleichsweise gut unterwegs ist.

Falls die Thematik Sie interessiert, steht Ihnen unsere aktuelle Medienmitteilung mit detaillierten Daten und Zusatzinformationen zur Verfügung.

Ich wünsche Ihnen eine gute Lektüre, bleiben Sie gesund!

Monique Portner-Helfer
Mediensprecherin bei Sucht Schweiz


Neue Website: MeinTeenager.ch

Was können Eltern tun, damit der Sohn oder die Tochter nicht ungesunde Substanzen konsumieren oder im Internet hängen bleiben? Die auf Deutsch und Italienisch gänzlich neue Website gibt umfassende Hilfestellung für Eltern von Teenagern. Informationen in sieben Sprachen und acht Erklärvideos auf MeinTeenager.ch 


Stichwort Corona-Krise:

Die Ausbreitung des Coronavirus und die von den Behörden ergriffenen Massnahmen haben das Potenzial, das Suchtverhalten zu verändern. Sucht Schweiz beobachtet die Entwicklungen und hat in diversen Medienmitteilungen mögliche Szenarien skizziert. 
Das dritte Briefing Paper zur Internetnutzung während der Corona-Krise ist aktuell erschienen. 
Unsere Themenseite mit praktischen Alltagstipps und Hintergrundberichten


Kommen Sie in unser Team! Folgende Stellenangebote sind aktuell ausgeschrieben:



Wir bieten ein offenes Ohr und Verständnis.
Wir unterstützen Sie dabei,
die nächsten Schritte hin zu einer Verbesserung der Situation zu klären.
Dienstag bis Donnerstag:
9:00 bis 12:00
0800 104 104
Gratisnummer
 
Sucht Schweiz ist eine unabhängige Stiftung.
Durch Ihre Spende helfen Sie mit, Suchtprobleme zu verringern oder zu verhindern.
Postkonto: 10-261-7
IBAN: CH63 0900 0000 1000 0261 7CCP 1
UID: CHE-103.189.584
Sucht Schweiz ist steuerbefreit.


Sucht Schweiz engagiert sich seit vielen Jahren dafür, Eltern in ihrer Rolle als Erziehungspersonen zu stärken. 
Thema der aktuellen Ausgabe: Covid-19 - Bildschirmnutzung in der Ausnahmesituation

Elternnewsletter abonnieren.


       Sich abmelden

 

Sucht Schweiz
Avenue Louis-Ruchonnet 14
1003 Lausanne
Schweiz

+41 21 321 29 11
webmaster@suchtschweiz.ch
www.suchtschweiz.ch

Gesundheitsverhalten von Jugendlichen im Ländervergleich: Schweizer Nachwuchs gut unterwegs