Neuheiten von Sucht Schweiz

Bei fehlerhafter Darstellung der Nachricht klicken Sie bitte hier.

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

Heute, am 9. September, dem Welttag des alkoholgeschädigten Kindes, rufen wir dazu auf, die Schwangerschaft ohne Alkohol aktiv zu unterstützen und mit schwangeren Frauen solidarisch zu sein.

Wussten Sie, dass zwischen 1000 und 4000 Neugeborene pro Jahr in der Schweiz auf Grund des Alkoholkonsums während der Schwangerschaft mit Beeinträchtigungen zur Welt kommen? Nur eine Schwangerschaft ohne Alkohol kann alkoholbedingte Beeinträchtigungen beim Kind sicher vermeiden.

In vielen Ländern existieren Informationskampagnen und Netzwerke von Fachpersonen, die betroffene Kinder, ihre Eltern und ihr Umfeld unterstützen. In der Schweiz besteht ein grosser Nachholbedarf. Sucht Schweiz will dies ändern.


Wir wünschen Ihnen mit dieser neuen Ausgabe unseres Newsletters eine interessante Lektüre.

Monique Portner-Helfer, Mediensprecherin


Themen unserer Medienrundschau der vergangenen Wochen:

Gesunde Kinder und Jugendliche: der Nationalrat muss beim Tabak handeln!


Etwa ein Viertel der Schulkinder nutzt Social Media oft um vor negativen Gefühlen zu flüchten

Corona-Krise und Tabakkonsum: fünftes Briefing Paper von Sucht Schweiz

Das Schweizerische Gesundheitsobservatorium (Obsan) erarbeitet unabhängige Analysen zum Gesundheitssystem in der Schweiz für Bund und Kantone:

Der Nationale Gesundheitsbericht 2020 "Gesundheit in der Schweiz – Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene" ist jetzt online.


Kommen Sie in unser Forschungsteam!

Für Forschungsprojekte und insbesondere für eine Teilstatistik des Monitoringsystems der Suchthilfe (act-info) suchen wir eine/n Projektleiter/in Forschung (80%) Interessiert?


Neue Publikationen von Sucht Schweiz, zum Herunterladen und/oder Bestellen:

Broschüre: Alkohol und Medikamente beim Älterwerden
Weil ein risikoreicher Konsum oft zuerst von Nahestehenden bemerkt wird, richtet sich diese Broschüre sowohl an ältere Personen als auch an Personen aus deren Umfeld.

Faltblatt: Alkohol und Medikamente beim Älterwerden
Erhältlich in 9 Sprachen: Ein Faltblatt zum Thema Alkohol- und Medikamentengebrauch beim Älterwerden.



Faktenblatt zur HBSC-Studie:
Bildschirme, Internet und soziale Medien bei den 11- bis 15- jährigen Schülerinnen und Schülern in der Schweiz im Jahr 2018

Leitfaden für Eltern:
Digitale Medien - mit Jugendlichen darüber sprechen
Tipps für den Alltag zum Umgang mit sozialen Medien



Fazit 3/2020

Der ForschungsSpiegel von Sucht Schweiz
Aktueller Stand der Epidemiologie bei suchtgenerierenden Substanzen in der Schweiz
Psychotherapieverfahren, bei denen punktuell Psychedelika zum Einsatz kommen, finden in den letzten Jahren grosses Interesse in Forschung und klinischer Anwendung. Zum Artikel.

Weitere Ausgaben von Fazit im E-Shop.


Termine

Nationaler Aktionstag Alkoholprobleme am 24. September 2020

Wegen der Ausnahmesituation aufgrund des Coronavirus wurde der diesjährige Aktionstag vom Mai auf das aktuelle Datum verschoben.
"Alkohol ist kein Tabu, die Probleme schon" lautet die Schwerpunktthematik des diesjährigen Aktionstags.
Organisationen der Suchtberatung und -therapie in allen Regionen der Schweiz machen auf ihre Hilfsangebote aufmerksam und sensibilisieren die Bevölkerung.
Zur offiziellen Website mit bereits eingetragenen Aktionen.


REMINDER "Kinder aus suchtbelasteten Familien"
Gender-Aspekte im Fokus
Ein Blick auf Evidenzen und Praktiken in Beratung und Therapie

Dienstag, 17. November 2020 in Bern
Bitte beachten Sie den Anmeldeschluss vom 30. September.

Programm und Onlineanmeldung.


Für alle Interessierten:
Unser Tätigkeitsbericht 2019: "Wandel in der Suchtlandschaft
Trends erkennen und Prävention danach ausrichten"



Wir bieten ein offenes Ohr und Verständnis.
Wir unterstützen Sie dabei,
die nächsten Schritte hin zu einer Verbesserung der Situation zu klären.
Dienstag bis Donnerstag:
9:00 bis 12:00
0800 104 104
Gratisnummer
 
Sucht Schweiz ist eine unabhängige Stiftung.
Durch Ihre Spende helfen Sie mit, Suchtprobleme zu verringern oder zu verhindern.
Postkonto: 10-261-7
IBAN: CH63 0900 0000 1000 0261 7CCP 1
UID: CHE-103.189.584
Sucht Schweiz ist steuerbefreit.


       Sich abmelden

 

Sucht Schweiz
Avenue Louis-Ruchonnet 14
1003 Lausanne
Schweiz

+41 21 321 29 11
webmaster@suchtschweiz.ch
www.suchtschweiz.ch

9. September, Tag des alkoholgeschädigten Kindes: Solidarität für eine Schwangerschaft ohne Alkohol