Zur Webansicht

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

Mit dieser Nachricht erreicht Sie der letzte informative Newsletter unserer Institution in diesem Jahr.

Wir wünschen Ihnen eine angenehme Lektüre!
Ihr Sucht Schweiz Team

Clever Club mit zwei neue Geschichten!

 
Das pädagogische Programm für Kinder zwischen 7 und 12 Jahren wurde um zwei neue Hörspielgeschichten zu den Themen digitale Medien und Leistungsdruck erweitert. 

Ab sofort können Sie die neue CD* mit den Hörspielgeschichten bestellen. Die CD kann inklusive pädagogischem Begleitmaterial und spielerischen Aktivitäten zur Vertiefung der angesprochenen Themen bestellt werden. Mehr erfahren.

Der neuste Newsletter unseres Präventionsprogramms «Tina und Toni» für Kinder zwischen 4 bis 6 Jahren berichtet über die Austauschplattform 2022 zum Thema interkulturelle Diversität, und gibt Rückmeldungen zum Programm. Mehr erfahren.
Aktuell in den Medien:
Eindämmung des Tabakkonsums: Schweiz erneut auf zweitletztem Platz im europäischen Ranking
Die Schweiz verliert einen weiteren Platz (36 von 37) im Vergleich der Tabakpräventionsmassnahmen in Europa. Dies stellt die Vereinigung der europäischen Krebsligen in ihrer Rangliste, der «Tobacco Control Scale» fest. Mehr erfahren.


Laut dem TOBACCO CONTROL SCALE 2021, bleibt die Schweiz der Favorit der internationalen Tabakkonzerne.

Zur Publikation


Entwicklung der sozialen Situation suchtbetroffener Menschen

Unser aktueller Beitrag im Suchtmagazin 3-2022


Neuerscheinung!

Das Buch zieht eine vorläufige Bilanz,
zeigt die Konstanten auf, die den Drogendiskurs bis heute prägen, und leistet einen Beitrag zur Versachlichung. Co-Autor Frank Zobel ist Vizedirektor und Co-Leiter des Forschungssektors von Sucht Schweiz. 
 

Der Dry January kehrt für seine 3. Ausgabe in die Schweiz zurück! Machen Sie (wieder) mit?

In eigener Sache:

In den letzten Jahren wurden die Beratungsangebote im Suchtbereich ausgebaut. Viele sind rund um die Uhr erreichbar und einige sind auf bestimmte Kanäle oder Zielgruppen spezialisiert.
Angesichts dieser positiven Entwicklung sind wir zur Überzeugung gelangt, dass unsere Beratungsdienstleistung nicht mehr unerlässlich ist. Wir möchten unsere Ressourcen verstärkt auf unsere Präventionsprojekte ausrichten und haben daher beschlossen, unseren Beratungsdienst ab dem 23. Dezember 2022 einzustellen.
Unser Dank an alle Personen, die zu diesem Projekt beigetragen haben.

Spenden Sie online
Postkonto: 10-261-77
Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung
Sucht Schweiz ist eine 
unabhängige Stiftung.